Image

Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn

Teilhabe für alle ermöglichen: Das ist unser Ziel. Um die Mission Inklusion zu verwirklichen, suchen wir als derzeit rund 3.500-köpfiges „Team Hephata“ engagierte Mitstreiter*innen, die fachliche und menschliche Kompetenz vereinen und dabei Professionalität und Nächstenliebe in Balance halten. Wir wünschen uns Kolleg*innen, die genau wie wir den täglichen Herausforderungen offen begegnen und sich mit innovativen Ideen einbringen. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft des Sozialen – mit passgenauen, individuellen Lösungen für unsere Klientinnen und Klienten. Unser Versprechen: Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn.

Pädagogischer Mitarbeiter (m/w/d) Wohnen Sozialpsychiatrie


Image

Einsatzort:
Schwalmstadt
Bahnhofstraße 21

Image

Arbeitszeit:
19,5-39 Stunden

Image

Start:
schnellstmöglich

Wir gestalten die Zukunft des Sozialen

Im Angebot der besonderen Wohnform der Sozialpsychiatrie Treysa finden psychisch beeinträchtigte erwachsene Menschen Halt. Ein multiprofessionelles Team unterstützt in der Tagesgestaltung und in der Weiterentwicklung individueller Fähigkeiten. Unser Ziel ist es, ein größtmögliches Maß an Selbstbestimmung und gesellschaftlicher Teilhabe zu ermöglichen.

Im Bereich soziale Rehabilitation sorgen wir dafür, dass Menschen mit einer psychischen oder Suchterkrankung ihren Alltag und ihre soziale Umgebung wieder selbstständig organisieren können und für sich eine Perspektive zurückgewinnen. Die Palette unseres Angebotes ist umfassend: vom ersten Gespräch über die Behandlung bis hin zu Arbeiten und Wohnen. Rückkehr ins Leben ist auf jeder Stufe möglich. An 15 Standorten bieten wir betreutes Wohnen, Wohn-Pflegeheime und Tagesstrukturen an. Zudem geben fünf Bio-Landwirtschaften und eine Bio-Metzgerei Menschen mit psychischen und geistigen Behinderungen sowie chronischen Abhängigkeitserkrankungen Arbeit. In zwei Werkstätten finden 102 Klient*innen Beschäftigung. Zur sozialen Rehabilitation gehören auch eine Jugend- und Drogenberatungsstelle in Schwalmstadt-Treysa sowie die Fachkliniken Fürstenwald und Weibersbrunn.

Ihre Aufgaben

Unsere pädagogische Begleitung stellt sich auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen ein und versucht, jeweils einen ganz persönlichen Weg zu finden. Vorerst befristet als Elternzeitvertretung aber mit geplantem Anschlussvertrag stehen Sie unseren Klient*innen als feste/r Ansprechpartner*in und Bezugsperson zur Seite, planen Rehabilitationsschritte und setzen diese gemeinsam um:

  • eigenverantwortliche sozialpsychiatrische Beratung und Assistenz von Klient*innen
  • Erarbeitung von Hilfeplänen, Fortführung von Zielen sowie individuelle Rehabilitationsplanung
  • Erstellen und Fortschreiben der Dokumentationen (z.B. PiT - personenzentrierte integrierte Teilhabeplanung)
  • Kooperation und professionelle Zusammenarbeit mit allen am Rehabilitationsprozess beteiligten Institutionen, Fachdiensten, Personen
  • Krisenmanagement
  • Teilnahme an Teamsitzungen und Supervisionen, konzeptionelle Mitwirkung in der Weiterentwicklung des Bereichs

Ihr Profil

  • Sie verfügen über eine pädagogische Ausbildung/ein pädagogisches Studium beispielsweise als Sozialpädagog*in, Erzieher*in, Heilerziehungspfleger*in o.ä.
  • idealerweise konnten Sie bereits Praxis in sozialpsychatrischer Arbeit sammeln
  • als eigenverantwortlich arbeitende, gestandene Persönlichkeit können Sie unser Team im Rahmen von 30-39 Stunden/Woche unterstützen; auch die Teilung der Stelle auf zwei neue Mitarbeitende mit je 19,5 Stunden Wochenarbeitszeit ist möglich
  • Bereitschaft zur Arbeit in Wechselschicht ohne Nachtdienst von montags bis freitags; hinzu kommen regelmäßig Wochenenddienste
  • emphatisch, flexibel und kooperativ können Sie sich auf Menschen und Situationen einstellen und verfügen über einen professionellen Umgang mit Nähe und Distanz
  • Kommunikationsstärke, Kritik- und Konfliktfähigkeit
  • Führerschein Klasse B
  • Bewerber*innen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt

Ihre Vorteile

  • attraktive Vergütung nach Entgeltgruppe 8 gemäß der Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR.KW) des Diakonischen Werks. Das entspricht bei einer Vollzeitstelle (39 Stunden) einer Vergütung je nach Erfahrungsstufe zwischen 3445,96 Euro und 3808,67 Euro brutto pro Monat plus einer Betreuungsdienstzulage von 170,- Euro (in Teilzeit jeweils anteilig)
  • dazu kommen Zuschläge für Schicht- und Wechselschicht, Samstag, Sonntag, Feiertag und Rufbereitschaften
  • ein Arbeitsverhältnis mit einem etablierten, leistungsstarken Sozialunternehmen (aktuell aufgrund einer Elternzeitvertretung befristet bis 18.10.2023, aber mit geplantem Anschlussvertrag in der Einrichtung oder spannenden Perspektiven auf Weiterbeschäftigung in einer der mehr als 60 Einrichtungen der Hephata Diakonie)
  • fundierte Einarbeitung in eine anspruchsvolle Aufgabe, in der Sie täglich Teilhabe gestalten
  • die Mitarbeit in einem gestandenen und herzlichen Team
  • fortlaufende Fachberatung und Supervision sowie individuelle Weiterbildungen
  • Mitarbeitervorteilsprogramm Corporate Benefits
  • Kinderzuschlag für jedes Kind bei Vorlage der Kindergeldberechtigung
  • 30 Tage Urlaub/Kalenderjahr plus zwei bezahlte zusätzliche freie Tage an Heiligabend und Silvester
  • eine Jahressonderzahlung zu zwei Teilen im Juli und November
  • 6,2 % betriebliche Altersversorgung

Ihr Weg zur Hephata Diakonie

Die Stelle klingt interessant und Sie möchten mit uns ins Gespräch kommen? Bewerben Sie sich gerne direkt hier online oder kontaktieren Sie uns telefonisch.
Wir freuen uns Sie kennen zu lernen! 
Image

Ihr Ansprechpartner:
Andreas Kämpfer, Recruiting, Tel. 06691 18-1818

Image

„Ich finde es wichtig, für Menschen,
die in unserer Gesellschaft benachteiligt werden, Lobbyarbeit zu leisten.
Und deshalb ist mir meine Arbeit
hier so wichtig.“

Christel Östreich, Einrichtungsleiterin im
Hephata-Geschäftsbereich Soziale Rehabilitation 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung