Image

Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn

Teilhabe für alle ermöglichen: Das ist unser Ziel. Um die Mission Inklusion zu verwirklichen, suchen wir als derzeit rund 3.500-köpfiges „Team Hephata“ engagierte Mitstreiter*innen, die fachliche und menschliche Kompetenz vereinen und dabei Professionalität und Nächstenliebe in Balance halten. Wir wünschen uns Kolleg*innen, die genau wie wir den täglichen Herausforderungen offen begegnen und sich mit innovativen Ideen einbringen. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft des Sozialen – mit passgenauen, individuellen Lösungen für unsere Klientinnen und Klienten. Unser Versprechen: Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn.

Pädagogischer Mitarbeiter (m/w/d) als Erziehungsperson für Pflegekinder


Image

Einsatzort:
Raum Schwalmstadt-Frankenberg-Marburg

Image

Arbeitszeit:
19,5 Stunden oder mehr

Image

Start:
schnellstmöglich

Wir gestalten die Zukunft des Sozialen

Jedes Kind hat das Recht, Familie zu erleben. Als Erziehungsperson geben Sie einem Kind einen Platz in Ihrem Herzen und die Möglichkeit, auf Zeit bei Ihnen zu leben. Sie haben eine pädagogische Ausbildung und wohnen in einem der Landkreise Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg, Marburg-Biedenkopf oder im Vogelsbergkreis? Kommen Sie auf uns zu und informieren Sie sich in einem ersten Gespräch über die Rahmenbedingungen einer Arbeit als Erziehungsperson.

Neue Wege öffnen und eigene Wege finden: Die Hephata-Jugend-, Familien- und Berufshilfe bietet Unterstützung bei der Ausbildung, Bildung und Erziehung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den Familien, in Pflegefamilien, in Wohngemeinschaften oder in eigenen Wohnungen. Wir unterstützen in Hessen und Rheinland-Pfalz mehr als 1.300 Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg und fördern eine Erziehung zu selbstverantwortlichem Handeln und Leben in der Gemeinschaft. Nur wer das Gefühl hat, sein eigenes Leben in die Hand nehmen zu dürfen, wird später auch ein mündiger Erwachsener werden - das ist unsere feste Überzeugung.

Ihre Aufgaben

Familienleben kennenlernen und Stabilität erfahren - das sollen Kinder und Jugendliche, die über eine gewisse Zeit in einer Pflegefamilie wohnen. Als pädagogische Fachkraft können Sie bis zu zwei Kinder mit erhöhtem Bedarf in der eigenen Familie aufnehmen. Die Kinder und Jugendlichen sind zwischen 0 und 18 Jahre alt. Alle Familien leben mit den Erziehungskindern an ihren herkömmlichen Lebensorten.

  • als Erziehungsperson fördern und begleiten Sie die Entwicklung des Kindes/der Kinder und stehen dabei auch im Kontakt zur Herkunftsfamilie
  • Sie arbeiten außerdem mit Jugend- sowie Sozialämtern und Vormündern zusammen
  • zur Unterstützung stehen Ihnen neben dem Team aus anderen Erziehungseltern und der Supervision, eine Teamleitung und Fachberatung für Einzelberatung zur Seite

Ihr Profil

  • Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung als Sozialpädagog*in, Sozialarbeiter*in, Heilpädagog*in, Erzieher*in oder sind Lehrer*in mit 2. Staatsexamen
  • Sie sind bereit, einen jungen Menschen in Ihr Familiensystem aufzunehmen und den Kindern und Jugendlichen einen positiven Lebensraum zu gestalten
  • Ihre Infrastruktur vor Ort bietet alle erforderlichen Nutzungsmöglichkeiten für eine ganzheitliche Entwicklung, gesundheitliche Förderung, Bildung und Erziehung
  • Sie persönlich verfügen über ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Empathie und Belastbarkeit
  • idealerweise bringen Sie Zusatzkenntnisse im Bereich Traumapädagogik und systemisches Denken mit
  • die Stelle setzt die Bereitschaft zur Selbstreflexion und Beteiligung sowie den Führerschein Klasse B voraus.

Ihre Vorteile

  • attraktive Vergütung nach Entgeltgruppe 9 der Arbeitsvertragsrichtlinien AVR.KW des Diakonischen Werks, was bei Aufnahme eines Kindes (und 19,5 Std. Wochenarbeitszeit) einer Vergütung je nach Erfahrung zwischen 1914,79 Euro und 2116,34 Euro brutto pro Monat entspricht
  • Kinderzuschlag in Höhe von 65,- Euro brutto für jedes eigene Kind (bei Kindergeldberechtigung)
  • eine Jahressonderzahlung im November und Juli
  • Zahlung einer monatlichen Inflationsausgleichsprämie von 187,50 Euro vom 01.01.2024 bis 31.08.2024 (in Teilzeit anteilig)
  • Entgelterhöhung um einen Sockelbetrag von 200 Euro plus 5,5% ab September 2024
  • 6,5 % rein arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung on Top
  • fortlaufende Fachberatung und Supervision sowie individuelle Weiterbildungen
  • JobRad-Leasing und Mitarbeitendenvorteilsprogramm Corporate Benefits
  • Jeder auf dem Laufenden und bestens vernetzt mit bis zu 3.500 Kolleg*innen durch die Mitarbeitenden-App „Wir bei Hephata.“

Ihr Weg zur Hephata Diakonie

Wenn Sie für sich klären möchten, ob eine Tätigkeit als Pflegemutter/Pflegevater für Sie in Frage kommt, nehmen Sie unter Angabe der Stellennummer 85-2023_JuhiM Kontakt zu uns auf.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und über Ihr Interesse!
Image

Ihr Ansprechpartner:
Yvonne Stehl, Recruiting Tel. 06691 18-1085 oder 18-1818
Simone Hasert Pädagogische Leitung Tel. 06691/18-3035

Image

„Wenn die Menschen lachen, lacht das eigene Herz gleich mit.“

Irmhild Romeike ist Gruppenleiterin einer Hephata-Wohngruppe

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung