Image

Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn

Eingliederungshilfe für Menschen mit seelischen Behinderungen leisten und mit Klient*innen mit Suchterkrankung und/oder psychischer Erkrankung in deren eigener Häuslichkeit und vertrauten Umgebung an neuen Perspektiven arbeiten - als Sozialpädagog*in oder Sozialarbeiter*in im Betreuten Wohnen arbeiten Sie im Kreis Wetterau eigenverantwortlich im Tagdienst ohne Schichten.

Sozialpädagoge oder Sozialarbeiter (m/w/d) zur Begleitung von Menschen mit psychischen und Suchterkrankungen im Betreuten Wohnen (Mobiles Arbeiten)


Image

Einsatzort:
Wetteraukreis

Image

Arbeitszeit:
30 Stunden

Image

Start:
schnellstmöglich

Wir gestalten die Zukunft des Sozialen

Das neu aufzubauende Angebot, in dessen Gestaltung Sie sich maßgeblich mit einbringen können, gehört zum Geschäftsbereich Soziale Rehabilitation der Hephata Diakonie. Die Palette des Angebots ist umfassend: vom Beratungsgespräch über die Therapie bis hin zu Arbeiten und Wohnen - wir tragen Sorge dafür, dass Menschen mit einer psychischen oder Suchterkrankung ihren Alltag und ihre soziale Umgebung wieder relativ selbstständig organisieren können. Unser Angebotsspektrum umfasst außerdem Pflegeeinrichtungen sowie Wohnungsnotfallhilfe.

Darum geht's - Ihre Aufgaben

Im Rahmen der Rehabilitation von psychisch kranken und/oder seelisch behinderten Menschen ist Betreutes Wohnen zu einem wichtigen Bestandteil der sozialen Infrastruktur geworden, das Klient*innen eine stützende individuelle Begleitung auf Grundlage fachlich fundierter, praktischer sozialer Arbeit und erfahrungsorientierter Standards leistet. In Abstimmung mit den Klient*innen teilen Sie sich Ihre Zeit frei ein, besuchen Klient*innen in der Zeit zwischen 8 Uhr bis 16 Uhr und übernehmen dabei folgende Aufgaben:

  • Aufbau des Angebots "Wohnen in eigener Häuslichkeit" und Akquise für das entstehende Angebot
  • Sozialpädagogische Einzelbetreuung und Beratung im Sinne des Rehabilitationsprozesses sowie Unterstützung, Anleitung und Training der Klient*innen in einer sinnvollen, gesundheitsfördernden Tagesstruktur
  • Anleitung von seelisch beeinträchtigten Menschen, Förderung von Fähigkeiten und Ressourcen
  • Erarbeitung und Fortführung eines Rehabilitationsplanes für die einzelnen Klient*innen
  • Krisenintervention und Konfliktmanagement
  • Planung, Gestaltung und Durchführung von geeigneten Gruppenaktivitäten und Freizeiten
  • Dokumentation und Aktenführung im Rahmen des Bezugsbetreuungssystems sowie Korrespondenz mit Kostenträgern, Behörden etc.

Das bringen Sie mit - Ihr Profil

  • Sie sind Sozialpädagog*in, Sozialarbeiter*in oder verfügen über einen vergleichbaren pädagogischen Abschluss
  • Idealerweise bringen Sie Erfahrungen im Bereich psychiatrischer Erkrankungen und Sucht und der Erhebung und Evaluierung von Teilhabeplänen mit
  • Sie schätzen eigenverantwortliches Arbeiten und die Möglichkeit, Angebotsformen und Konzepte mitzugestalten
  • Sie besitzen den Führerschein Klasse B und sind bereit, Ihren eigenen Pkw für Klientenbesuche zu nutzen (unter Fahrtkostenerstattung)

Unser Angebot - Ihre Vorteile

  • Attraktive Vergütung nach Entgeltgruppe 9 gemäß der Arbeitsvertragsrichtlinien AVR.KW des Diakonischen Werks, was bei 30 Stunden einer Bruttovergütung je nach Erfahrungsstufe zwischen 2945,83 Euro und 3255,91 Euro monatlich entspricht
  • Einen befristeten Arbeitsvertrag bis 31.01.2025
  • Kinderzuschlag in Höhe von 130 Euro brutto für jedes Kind bei Vorlage der Kindergeldberechtigung (in Teilzeit anteilig)
  • Eine Betreuungsdienstzulage in Höhe von 170,- Euro brutto/Monat (in Teilzeit anteilig)
  • Zahlung einer Inflationsausgleichsprämie: monatlich 187,50 Euro bis zum 31.08.2024 (in Teilzeit anteilig)
  • Entgelterhöhung um einen Sockelbetrag von 200 Euro Vollzeit (Teilzeit anteilig) plus 5,5% ab September 2024
  • Eine Jahressonderzahlung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien AVR.KW zahlbar hälftig im November und Juli
  • Fortlaufende Fachberatung sowie individuelle Weiterbildungen
  • 30 Tage Urlaub Kalenderjahr
  • 6,5 % rein arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung on Top
  • Jederzeit auf dem Laufenden und bestens vernetzt mit bis zu 3.500 Kolleg*innen durch die Mitarbeitenden-App „Wir bei Hephata“

Ihr Weg zur Hephata Diakonie

Bewerben Sie sich schnell und einfach – bevorzugt online. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Bewerber*innen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Teilhabe für alle ermöglichen: Das ist unser Ziel. Um die Mission Inklusion zu verwirklichen, suchen wir als derzeit rund 3.500-köpfiges „Team Hephata“ engagierte Mitstreiter*innen, die fachliche und menschliche Kompetenz vereinen und dabei Professionalität und Nächstenliebe in Balance halten. Wir wünschen uns Kolleg*innen, die genau wie wir den täglichen Herausforderungen offen begegnen und sich mit innovativen Ideen einbringen. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft des Sozialen – mit passgenauen, individuellen Lösungen für unsere Klientinnen und Klienten. Unser Versprechen: Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn.

Stellenkennzeichen: 32-2024_SozR

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Image

Ihr Ansprechpartner:
Andreas Kämpfer, Recruiting
Tel. 06691 18-1108 oder -1818

Image

„Ich finde es wichtig, für Menschen, die in unserer Gesellschaft benachteiligt werden, Lobbyarbeit zu leisten. Und deshalb ist mir meine Arbeit hier so wichtig.“

Christel Östreich, Leiterin Marta-Mertz-Haus im Geschäftsbereich Soziale Rehabilitation

Zurück zur Übersicht
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung