Image

Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn

Selbstständigkeit unserer Klient*innen fördern und soziale Teilhabe ermöglichen: Als Erzieher*in, Heilerziehungspfleger*in oder Sozialarbeiter*in unterstützen Sie Erwachsene mit Abhängigkeitserkrankungen in der sozialtherapeutischen Wohneinrichtung Batzenmühle bei diesen Zielen.

Erzieher, Heilerziehungspfleger oder Sozialarbeiter (m/w/d) in einer sozialtherapeutischen Wohneinrichtung für erwachsene Menschen mit Abhängigkeitserkrankung - Krankheitsvertretung


Image

Einsatzort:
Homberg (Efze)
Batzenmühle

Image

Arbeitszeit:
32 Stunden

Image

Start:
schnellstmöglich

Wir gestalten die Zukunft des Sozialen

Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieher*in, Heilerziehungspfleger*in oder ein abgeschlossenes Studium in Sozialer Arbeit? Als Fachkraft in der Betreuung arbeiten Sie im Team der sozialtherapeutische Wohneinrichtung Batzenmühle. Die Batzenmühle ist eine Einrichtung für erwachsene Menschen mit Abhängigkeitserkrankung. Der Fokus der von uns angebotenen Eingliederungshilfe liegt vor allem auf: Sozialer Absicherung, sozialer Einbindung, der psychischen und gesundheitlichen Stabilität, der Entwicklung individueller Strategien im Bezug auf Abstinenz und selbstständiges Leben und der Teilhabemöglichkeit im umgebenden Sozialraum. Die Einrichtung bietet durch die eng beieinander liegenden Wohngebäude und die darauf abgestimmte Konzeption einen Ort der Begegnung und, wenn gewünscht, zwischenmenschlicher, sozialer Nähe.

Die Palette unseres Angebotes in der Sozialen Rehabilitation ist umfassend: vom ersten Gespräch über die Behandlung bis hin zu Arbeiten und Wohnen. Wir bieten an 15 Standorten stationäre Wohnangebote für mehr als 440 Menschen, Betreuung in Wohn-Pflegeheimen mit rund 100 Plätzen, sowie Tagesstrukturen für 255 Menschen und 320 Plätze im Betreuten Wohnen an. Zudem geben drei Bio-Landwirtschaften Menschen mit psychischen und geistigen Behinderungen sowie chronischen Abhängigkeitserkrankungen Arbeit. In zwei Werkstätten der Sozialpsychiatrie finden etwa 102 Klient*innen Beschäftigung. Zur sozialen Rehabilitation gehören auch eine Jugend- und Drogenberatungsstelle in Schwalmstadt-Treysa mit jährlich fast 1.000 Beratungen sowie die Fachkliniken Fürstenwald und Weibersbrunn.

Darum geht es - Ihre Aufgaben

Bei der Stelle handelt es sich um eine monatlich befristete Krankheitsvertretung. Dabei übernehmen Sie als Erzieher*in, Heilerziehungspfleger*in oder Sozialarbeiter*in in der Wohneinrichtung Batzenmühle unter anderem folgende Aufgaben:

  • Betreuung im Bereich Wohnen/Bezugsbetreuung einer Klient*innen-Gruppe
  • Fachliche Dokumentation nach QM-System
  • Teilnahme an Dienstbesprechungen und Teams
  • Ausführung der einrichtungsinternen Regelstrukturen

Das bringen Sie mit - Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder eine abgeschlossene pädagogische Ausbildung oder Qualifizierung (ggf. auch als Sozialassistent*in)
  • Sie besitzen EDV-Kenntnisse
  • Sie sind teamfähig und flexibel in Bezug auf das Dienstmodell (Schicht- und Wochenenddienst, Arbeitszeit 7:30 Uhr bis 13 Uhr bzw. 13 Uhr bis 20 Uhr, Dienstzeiten können variieren)
  • Deutsch in Wort und Schrift

Unser Angebot - Ihre Vorteile

  • Attraktive Vergütung nach Entgeltgruppe 7 der Arbeitsvertragsrichtlinien AVR.KW des Diakonischen Werks, was bei 32 Stunden einer Vergütung je nach Erfahrungsstufe zwischen 2.612,17 Euro und 2.887,13 Euro brutto pro Monat entspricht
  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgabe
  • Zuschläge für Schicht- und Wochenenddienst
  • Individuelle Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Kinderzuschlag in Höhe von 130 Euro brutto für jedes Kind (bei Kindergeldberechtigung; in Teilzeit anteilig)
  • Eine Jahressonderzahlung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien AVR.KW zahlbar hälftig im November und Juli
  • Zahlung einer Inflationsausgleichsprämie: monatlich 187,50 Euro bis zum 31.08.2024 (in Teilzeit anteilig)
  • Eine Betreuungsdienstzulage in Höhe von 170,- Euro brutto/Monat (in Teilzeit anteilig)
  • Entgelterhöhung um einen Sockelbetrag von 200 Euro (in Teilzeit anteilig) plus 5,5% ab September 2024
  • 30 Tage Erholungsurlaub/Kalenderjahr plus zwei zusätzliche freie Tage für Heiligabend und Silvester
  • 6,5 % rein arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung
  • Jederzeit auf dem Laufenden und bestens vernetzt mit bis zu 3.500 Kolleg*innen durch die Mitarbeitenden-App „Wir bei Hephata“

Ihr Weg zur Hephata Diakonie

Bewerben Sie sich schnell und einfach – bevorzugt online. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Teilhabe für alle ermöglichen: Das ist unser Ziel. Um die Mission Inklusion zu verwirklichen, suchen wir als derzeit rund 3.500-köpfiges „Team Hephata“ engagierte Mitstreiter*innen, die fachliche und menschliche Kompetenz vereinen und dabei Professionalität und Nächstenliebe in Balance halten. Wir wünschen uns Kolleg*innen, die genau wie wir den täglichen Herausforderungen offen begegnen und sich mit innovativen Ideen einbringen. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft des Sozialen – mit passgenauen, individuellen Lösungen für unsere Klientinnen und Klienten. Unser Versprechen: Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn.

Stellenkennzeichen: 16-2024_SozR

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Image

Ihr Ansprechpartner:
Andreas Kämpfer, Recruiting
Tel. 06691 18-1108 oder 18-1818

Image

„Ich finde es wichtig, für Menschen, die in unserer Gesellschaft benachteiligt werden, Lobbyarbeit zu leisten. Und deshalb ist mir meine Arbeit hier so wichtig.“

Christel Östreich ist Einrichtungsleiterin
des Marta-Mertz-Hauses

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung