Image

Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn

Teilhabe für alle ermöglichen: Das ist unser Ziel. Um die Mission Inklusion zu verwirklichen, suchen wir als derzeit rund 3.500-köpfiges „Team Hephata“ engagierte Mitstreiter*innen, die fachliche und menschliche Kompetenz vereinen und dabei Professionalität und Nächstenliebe in Balance halten. Wir wünschen uns Kolleg*innen, die genau wie wir den täglichen Herausforderungen offen begegnen und sich mit innovativen Ideen einbringen. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft des Sozialen – mit passgenauen, individuellen Lösungen für unsere Klientinnen und Klienten. Unser Versprechen: Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn.

Sozialarbeiter / Sozialpädagoge (m/w/d) in der Wohnungsnotfallhilfe


Image

Einsatzort:
Marburg
Wohnungsnotfallhilfe

Image

Arbeitszeit:
39 Stunden

Image

Start:
01.11.2022

Wir gestalten die Zukunft des Sozialen

Rückkehr ins Leben ist auf jeder Stufe möglich: Wir sorgen im Bereich soziale Rehabilitation dafür, dass Menschen mit einer psychischen oder Suchterkrankung wieder ihren Alltag und ihre soziale Umgebung selbstständig organisieren können – für sich eine Perspektive wiedergewinnen. Die Palette unseres Angebotes ist umfassend: vom ersten Gespräch über die Behandlung bis hin zu Arbeiten und Wohnen. Rückkehr ins Leben ist auf jeder Stufe möglich. Unsere soziale Rehabilitation bietet an 15 Standorten Wohnen für mehr als 440 Menschen Wohn-Pflegeheime mit 113 Plätzen, Tagesstrukturen für 255 Menschen und 320 Plätze im Betreuten Wohnen an. Zudem geben fünf Bio-Landwirtschaften und eine Bio-Metzgerei 170 Menschen mit psychischen und geistigen Behinderungen sowie chronischen Abhängigkeitserkrankungen Arbeit. In zwei Werkstätten der Sozialpsychiatrie finden 102 Klient*innen Beschäftigung. Zur sozialen Rehabilitation gehören auch eine Jugend- und Drogenberatungsstelle in Schwalmstadt-Treysa mit jährlich fast 1.000 Beratungen sowie die Fachkliniken Fürstenwald und Weibersbrunn.

Arbeit verloren – Familienkrise – Wohnung weg – abgestürzt – schon mancher ist schnell aus einem ganz normalen Leben heraus gefallen. Ein Dasein auf der Straße beginnt, und irgendwann ist ein geordnetes Leben in weiter Ferne. Wer das Leben auf der Straße satt hat und sich wieder nach einem Zuhause sehnt, kann zu uns kommen. Im Wohnheim Marbacher Weg in Marburg bereiten sich wohnungslose Männer und Frauen auf ein Leben in den eigenen „vier Wänden“ vor. Sie lernen wieder für ihre Gesundheit, ihren Lebensunterhalt, ihre Finanzen, ihren Haushalt, ihre Wäsche, also ihren Alltag, die volle Verantwortung zu übernehmen. Wer auf diesem Weg schon gut voran gekommen ist, kann dann auch im eigenen Wohnen weiter durch uns betreut werden. Die Einrichtung verfügt über insgesamt 20 Wohnplätze, davon 17 im Haus Marbacher Weg. Zwölf Wohnplätze werden im angemieteten Wohnraum in einem Stadtteil Marburgs als Betreutes Wohnen angeboten. 

Ihre Aufgaben

Sie begleiten und unterstützen wohnungslose Menschen auf ihrem Weg, besondere soziale Schwierigkeiten zu überwinden. Dabei setzen sie das vorhandene Konzept des stationären und Betreuten Wohnens um und entwickeln dieses weiter. In diesen Bereichen unterstützen Sie die Klient*innen:

  • Alltagsbewältigung
  • Tagesstruktur
  • Existenzsicherung
  • Umgang mit Finanzen
  • Kommunikation mit Behörden
  • Entwicklung von Zukunftsplänen
  • Wohnraumbeschaffung
  • Schuldenregulierung
  • Arbeitssuche
  • Strafangelegenheiten
  • Gesundheit
  • Umgang mit Suchterkrankungen/psychischen Erkrankungen

Sie betreuen sowohl die Klient*innen in der Einrichtung als auch in der aufsuchenden Arbeit im Betreuten Wohnen.

Gemeinsam mit den Klient*innen erarbeiten Sie individuelle Ziele und Schritte der Hilfeplanung. Sie unterstützen die Klient*innen darüberhinaus in (akuten) Krisensituationen.

Administrative Aufgaben und die Erstellung von Dokumentationen zählen ebenso zu Ihren Aufgaben.

Ihre Arbeitszeit: Montag bis Freitag, in der Regel von 8 bis 16.30 Uhr. Wochenend- und Nachtdienste fallen nicht an. Der Stellenumfang beträgt 39 Stunden, davon sind 9 Stunden vorerst befristet (mit der Aussicht auf Entfristung).

Ihr Profil

Sie sind Sozialpädagoge oder Sozialarbeiter (m/w/d) mit abgeschlossenem Hoch- oder Fachhochschulstudium oder verfügen über eine vergleichbare Qualifikation. Idealerweise bringen Sie Erfahrung in der Wohnungsnotfallhilfe oder der Suchtkrankenhilfe mit. Was Sie zwingend mitbringen, ist Milieuakzeptanz und Empathie für Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten, die von multiplen Problemlagen wie Suchterkrankung und Straffälligkeit betroffen sind. Mit einer Kombination aus Geduld, Einfühlungsvermögen und Durchsetzungsfähigkeit erreichen Sie die Menschen - auch in Krisen- und Konfliktsituationen - und setzen diese Fähigkeiten deeskalierend ein. Sie schätzen eigenverantwortliches Arbeiten, sind teamfähig und haben Freude an einer offenen Kommunikation. Sie sind psychisch belastbar und bringen die Fähigkeit zur Reflektion mit.

Sie besitzen den Führerschein Klasse B.

Corona-Schutzimpfung: Bitte beachten Sie, dass in dieser Einrichtung die einrichtungsbezogene Impfpflicht seit 16. März 2022 Gültigkeit hat.

Ihre Vorteile

Als fairer Arbeitgeber ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für uns unerlässlich. Dafür bieten wir unseren Mitarbeitenden zahlreiche Lösungen und Gestaltungsmöglichkeiten:

  • einen festen, unbefristeten Arbeitsvertrag in einem etablierten, leistungsstarken Sozialunternehmen
  • tarifliche Bezahlung mit EG 9 der Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR.KW) des Diakonischen Werks.
  • dazu kommt ein 13. Monatsgehalt sowie
  • 6,2 % betriebliche Altersversorgung und
  • 130,- EUR/Kinderzuschlag pro Kind und Vollzeitstelle /Monat
  • keine Wochenend- und Nachtdienste
  • gute und umfassende Einarbeitung in ein Aufgabe mit Abwechslung bei der Sie sich als ganze Persönlichkeit einbringen dürfen
  • die Möglichkeit, jeden Tag etwas zu bewegen, zu helfen und positive Rückmeldung, Lachen und Dankbarkeit zu erfahren
  • ein kompetentes, eingearbeitetes Team und eine kollegiale, herzliche Arbeitsatmosphäre
  • das Angebot im Rahmen einer Gehaltsumwandlung ein Fahrrad oder E-Bike zu leasen

Ihr Weg zur Hephata Diakonie

Bewerben Sie sich schnell und einfach – bevorzugt online. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Image

Ihr Ansprechpartner:
Andreas Kämpfer, Yvonne Stehl, Recruiting
Tel. 06691 18-1818

Image

„Ich finde es wichtig, für Menschen, die in unserer Gesellschaft benachteiligt werden, Lobbyarbeit zu leisten. Und deshalb ist mir meine Arbeit hier so wichtig.“

Christel Östreich ist Einrichtungsleiterin
des Marta-Mertz-Hauses

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung