Image

Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn

Den eigenen Weg finden: Nicht alle Kinder und Jugendlichen haben diese Möglichkeit. Als Erzieher*in, Heilerziehungspfleger*in, Sozialpädagog*in oder Sozialarbeiter*in im Jugendhilfezentrum Mainz unterstützen Sie die Kinder und Jugendlichen und fördern eine Erziehung zu selbstverantwortlichem Handeln und Leben in der Gemeinschaft.

Erzieher, Heilerziehungspfleger, Sozialpädagoge oder Sozialarbeiter (m/w/d) in stationärer Hilfe im Jugendhilfezentrum Mainz


Image

Einsatzort:
Jugendhilfezentrum Mainz

Image

Arbeitszeit:
29,25 - 39 Stunden

Image

Start:
schnellstmöglich

Wir gestalten die Zukunft des Sozialen

Das Team der Kinderwohngruppe im Jugendhilfezentrum Mainz ist für sechs Mädchen im Alter von 6-18 Jahren da, die hier wohnen, neuen Halt finden und Ressourcen aufbauen. Außerdem bieten wir im Mutter/Vater-Kind-Wohnen fünf Müttern/Vätern mit ihren Kindern ein vollstationäres Hilfeangebot im Rahmen unserer Appartements an.

Neue Wege öffnen und eigene Wege finden: Die Hephata Jugend-, Familien- und Berufshilfe bietet Unterstützung bei der Ausbildung, Bildung und Erziehung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den Familien, in Pflegefamilien, in Wohngemeinschaften oder in eigenen Wohnungen. In der Hephata-Jugendhilfe unterstützen wir mehr als 1.300 Kinder und Jugendliche.

Darum geht's - Ihre Aufgaben

Nur wer das Gefühl hat, sein eigenes Leben in die Hand nehmen zu dürfen, wird später auch ein mündiger Erwachsener werden - das ist unsere feste Überzeugung. Als Erzieher*in, Heilerziehungspfleger*in, Sozialpädagog*in oder Sozialarbeiter*in unterstützen Sie Kinder, Jugendliche und Mütter/Väter und übernehmen dabei folgende Aufgaben:

  • Stationäre Betreuung von sechs Kinder/Jugendlichen in einer Wohngruppe, sowie unterstützend Betreuung von jungen Müttern/Vätern mit Kindern
  • Gruppen- und Einzelbetreuung und Gestaltung eines strukturierten Alltages
  • Wertschätzend und an individuellen Bedürfnissen ausgerichtet, leisten Sie Unterstützung und bieten flexible, bedarfsgerechte zusätzliche Hilfsangebote an
  • Sie sensibilisieren Eltern für ein sozioökonomisch unabhängiges Lebensmodell und eine gesunde Entwicklung des Kindes/der Kinder (Sicherung des Lebensunterhaltes, Unterstützung bei Behördengängen, etc.)
  • Zusammenarbeit mit Herkunftsfamilien und anderen Angehörigen, konstruktives Zusammenwirken im internen und externen Netzwerk und Kooperation mit Außenpartnern

Das bringen Sie mit - Ihr Profil

  • Sie haben eine Ausbildung als Heilerziehungspfleger*in, Erzieher*in, sind alternativ Sozialpädagog*in oder Sozialarbeiter*in
  • Wertschätzende Haltung, Einfühlungsvermögen und die Flexibilität, die eigene Arbeit an den Bedürfnissen der jungen Menschen und Familien auszurichten
  • Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • Analyse- und Problemlösungsfähigkeit
  • Führerschein Klasse B
  • Die Aufgabe setzt die Übernahme von Nachtbereitschaften und Wochenenddiensten voraus

Unser Angebot - Ihre Vorteile

  • Ein unbefristeter Arbeitsvertrag und attraktive Vergütung nach Entgeltgruppe 8 der Arbeitsvertragsrichtlinien AVR.KW des Diakonischen Werks, was bei 39 Stunden einer Brutto-Grundvergütung je nach Erfahrungsstufe zwischen 3504,54 Euro und 3873,42 Euro pro Monat entspricht (Teilzeit möglich)
  • Kinderzuschlag in Höhe von 130 Euro brutto für jedes Kind bei Vorlage der Kindergeldberechtigung (in Teilzeit anteilig)
  • Eine Erziehungsdienstzulage in Höhe von 130 Euro brutto/Monat (in Teilzeit anteilig)
  • Eine Betreuungsdienstzulage in Höhe von 170 Euro brutto/Monat (in Teilzeit anteilig)
  • Zahlung einer Inflationsausgleichsprämie: monatlich 187,50 Euro bis zum 31.08.2024 (in Teilzeit anteilig)
  • Entgelterhöhung um einen Sockelbetrag von 200 Euro Vollzeit (Teilzeit anteilig) plus 5,5% ab September 2024
  • Eine Jahressonderzahlung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien AVR.KW zahlbar hälftig im November und Juli
  • Zuschläge für Schicht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit sowie Bereitschaftsdienst
  • Fortlaufende Fachberatung sowie individuelle Weiterbildungen
  • 30 Tage Urlaub Kalenderjahr
  • 6,5 % rein arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung on Top
  • JobRad-Leasing und Mitarbeitendenvorteilsprogramm Corporate Benefits
  • Jederzeit auf dem Laufenden und bestens vernetzt mit bis zu 3.500 Kolleg*innen durch die Mitarbeitenden-App „Wir bei Hephata“

Ihr Weg zur Hephata Diakonie

Bewerben Sie sich schnell und einfach – bevorzugt online. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Teilhabe für alle ermöglichen: Das ist unser Ziel. Um die Mission Inklusion zu verwirklichen, suchen wir als derzeit rund 3.500-köpfiges „Team Hephata“ engagierte Mitstreiter*innen, die fachliche und menschliche Kompetenz vereinen und dabei Professionalität und Nächstenliebe in Balance halten. Wir wünschen uns Kolleg*innen, die genau wie wir den täglichen Herausforderungen offen begegnen und sich mit innovativen Ideen einbringen. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft des Sozialen – mit passgenauen, individuellen Lösungen für unsere Klientinnen und Klienten. Unser Versprechen: Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn.

Stellenkennzeichen: 34-2024_JuhiS

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!
Image

Ihr Ansprechpartner:
Yvonne Stehl, Recruiting
Tel. 06691 18-1085 oder 1818

Image

„Wenn die Menschen lachen, lacht das eigene Herz gleich mit.“

Irmhild Romeike ist Gruppenleiterin einer Hephata-Wohngruppe

Zurück zur Übersicht
E-Mail-Bewerbung
Online-Bewerbung
Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung