Image

Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn

Teilhabe für alle ermöglichen: Das ist unser Ziel. Um die Mission Inklusion zu verwirklichen, suchen wir als derzeit rund 3.500-köpfiges „Team Hephata“ engagierte Mitstreiter*innen, die fachliche und menschliche Kompetenz vereinen und dabei Professionalität und Nächstenliebe in Balance halten. Wir wünschen uns Kolleg*innen, die genau wie wir den täglichen Herausforderungen offen begegnen und sich mit innovativen Ideen einbringen. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft des Sozialen – mit passgenauen, individuellen Lösungen für unsere Klientinnen und Klienten. Unser Versprechen: Hephata gibt nicht nur Arbeit, sondern Sinn.

Betreuung und Assistenz (m/w/d) im Wohnverbund für Menschen mit Behinderung - auch als Quereinsteiger*in


Image

Einsatzort:
Schwalmstadt-Treysa
Am Alten Gutshof

Image

Arbeitszeit:
20 bis 39 Stunden

Image

Start:
schnellstmöglich

Wir gestalten die Zukunft des Sozialen

Sie suchen eine „gute“ Arbeit, bei der es auf Sie als Mensch ankommt und Sie abends wissen, dass Sie etwas Sinnvolles getan haben? Dazu Jobsicherheit, gute Bezahlung und ein fairer, sozial denkender Arbeitgeber, so dass Sie sich keinen Kopf um Ihre Zukunft machen müssen. Wir suchen in Schwalmstadt-Treysa Pflegehelfer*innen und Quereinsteiger*innen in der Betreuung von Menschen mit Behinderung.

Assistenz und Unterstützung beim Arbeiten, Leben und Wohnen in einer inklusiven Gesellschaft - das leistet unser Geschäftsbereich Soziale Teilhabe, in dessen Wohngemeinschaften in Hessen fast 700 Menschen mit Behinderungen leben. Hinzu kommen mehr als 150 Plätze im Betreuten Wohnen. Weitere 180 Menschen werden zu Hause unterstützt. Zwei Werkstätten für Menschen mit Behinderungen (WfbM) bieten mehr als 520 Plätze in verschiedenen Arbeitsfeldern. 

Ihre Aufgaben

Im Wohnverbund Alter Gutshof 2 wohnen 28 Menschen mit Behinderung, die teilweise umfassende Pflege erfahren. Unser Schwerpunkt in der Arbeit mit den Klient*innen liegt in dauerhafter Begleitung und stellvertretenden Ausführung lebenspraktischer Tätigkeiten wie Nahrungsaufnahme und Körperpflege. Dabei wollen wir gemeinsam mit unseren Klient*innen erreichen, dass sie in größtmöglicher Selbstbestimmtheit leben können. Als Pflegehelfer*in betreuen Sie Klientinnen und Klienten im Schichtdienst während des Tagesablaufs.

  • Menschen mit Behinderung und Pflegebedürftigkeit begleiten und assistieren und den Alltag der Klient*innen organisieren
  • in einem guten Team dafür sorgen, dass jede/r Einzelne gesehen wird, Teilhabe und Gemeinschaft erfährt
  • Umsetzung des Personenzentrierten integrierten Teilhabeplans (PiT)
  • Unterstützung bei Körperpflege und Gesundheitsfürsorge, stellvertretende Ausführung lebenspraktischer Verrichtungen und Begleitung der Pflegebedürftigkeit
  • Dokumentation
  • aktive Teilnahme an Teambesprechungen

Ihr Profil

  • motiviert und mit Freude wollen Sie Menschen mit Behinderung betreuen
  • unserer Klient*innen sind zum Teil auf umfassende Pflege angewiesen - Sie haben die Motivation und Bereitschaft diese Pflege zu leisten, körpernah zu arbeiten und z.B. bei Nahrungsaufnahme und Körperpflege zu assistieren
  • idealerweise bringen Sie eine 1-jährige Ausbildung im pflegerischen Bereich (bspw. als Krankenpflegehilfe, Altenpflegehilfe oder Sozialassistenz) mit
  • alternativ haben Sie in anderem Zusammenhang Praxis und Kenntnisse in der Betreuung von Menschen, die auf Fürsorge angewiesen sind, gesammelt und bringen die Lernbereitschaft mit, im Rahmen der Einarbeitung von uns auf Ihre Aufgabe qualifiziert zu werden
  • Sie können Emotionen und Bedürfnisse anderer Menschen gut erkennen und darauf eingehen
  • Sie haben eine wertschätzende Grundhaltung, achten und respektieren Ihre Mitmenschen
  • Sie sind zuverlässig und pünktlich und Ihr Team kann sich auf Sie verlassen
  • Sie sind bereit, das eigene Handeln zu reflektieren und Neues zu lernen
  • zeitlich ist es Ihnen möglich, zwischen 6 und 21 Uhr im 2-Schichtsystem aus Früh- und Spätdienst zu arbeiten
  • die Tätigkeit setzt die Bereitschaft zu Wochenenddiensten voraus
  • Corona-Schutzimpfung: in diesem Wohnverbund gilt die einrichtungsbezogene Impfpflicht

Ihre Vorteile

  • einen festen, unbefristeten Arbeitsvertrag in einem etablierten, leistungsstarken Sozialunternehmen mit der Wochenarbeitszeit, die Ihnen möglich ist
  • tarifliche Bezahlung im Quereinstieg mit EG 3, mit einer 1-jährigen pflegerischen Ausbildung mit EG 5 der Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR.KW) des Diakonischen Werks; bei 39 Stunden Wochenarbeitszeit sind das in EG 3 EUR 2323,- brutto/ Monat bzw. in EG 5 EUR 2726,- brutto/Monat
  • dazu kommen Schichtzuschläge und 
  • ein 13. Monatsgehalt sowie
  • 6,2 % betriebliche Altersversorgung und
  • 130,- EUR/Kinderzuschlag pro Kind und Vollzeitstelle /Monat
  • gute und umfassende Einarbeitung in ein Aufgabe mit Abwechslung bei der Sie sich als ganze Persönlichkeit einbringen dürfen
  • die Möglichkeit, jeden Tag etwas zu bewegen, zu helfen und positive Rückmeldung, Lachen und Dankbarkeit zu erfahren
  • ein kompetentes, eingearbeitetes Team und eine kollegiale, herzliche Arbeitsatmosphäre
  • in den Sommerferien Betreuung für Schulkinder im Rahmen der Hephata Ferienspiele
  • das Angebot im Rahmen einer Gehaltsumwandlung ein Fahrrad oder E-Bike zu leasen
  • die Möglichkeit über die Hephata Akademie für soziale Berufe einen Berufsabschluss nachzuholen oder sich weiterzuqualifizieren

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihr Weg zur Hephata Diakonie

Machen Sie den ersten Schritt und lernen Sie Klient*innen und Kolleg*innen vor Ort kennen! Bewerben Sie sich gerne direkt hier online oder nehmen Sie per Whats App unter 06691-18 18 18 Kontakt auf. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Image

Ihr Ansprechpartner:
Andreas Kämpfer, Yvonne Stehl, Recruiting
Tel. 06691 18-1818

Image

„Die Arbeit bei Hephata ermöglicht mir, viele Menschen kennenzulernen und sich stetig auszutauschen. Das lässt und stärker werden. Deshalb bedeutet Hephata für mich: mehr Miteinander, mehr Verständnis, mehr Vielfalt und neue Wege gehen.“

Tamara Lohse, Soziale Teilhabe 

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung